Herr Bürgermeister,
meine sehr verehrten Damen und Herren,

nach der letzten amtlichen Steuerschätzung aus November 2017 können Bund, Länder und Kommunen auch im nächsten Jahr mit sprudelnden Steuereinnahmen rechnen. Die anhaltend gute Wirtschaftslage wird sich voraussichtlich in 2018 fortsetzen, der Arbeitsmarkt floriert, die Arbeitslosenquote hat einen historischen Tiefstand erreicht. Dieser Trend ist auch in unserer Gemeinde erkennbar, denn die Gewerbesteuereinnahmen werden in diesem Jahr eine Rekordhöhe von rund 17 Mio. Euro erreichen.

Die Ausgangslage ist gut, aber aufgrund der gesamten Finanzsituation unserer Gemeinde besteht noch lange kein Grund zu überschwänglichem Jubel. Wir befinden uns noch immer in der Haushaltssicherung, eine Verpflichtung die wir in 2015 für 6 Jahre eingegangen sind. Es war unser Ziel, durch sparsame Ausgabenpolitik und eine maßvolle Anhebung der Realsteuerhebesätze die Finanzsituation nachhaltig zu verbessern, um den Haushaltsausgleich ab 2020 wieder darstellen zu können. Hier ist uns mit der guten Konjunkturlage natürlich eine große Hilfe zu Teil geworden. Für 2015 bis 2017 hatte der Kämmerer Defizite in Höhe von 9,2 Mio. Euro vorausgeplant. Tatsächlich wurden durch die hohen Steuereinnahmen in 2015 und 2016 aber Überschüsse von insgesamt 1,1Mio Euro erzielt und für 2017 ist zumindest eine schwarze Null vorausgesagt. Wir haben die  Liquiditätskredite erfreulicherweise  um 10 Mio. Euro reduzieren können und unser Eigenkapital brauchten wir entgegen allen Erwartungen nicht in Anspruch zu nehmen.

Das alles zusammen sind positive Faktoren für die verbleibenden 3 Jahre der Haushaltssicherung. Für uns Grund genug, die geplanten Steuererhöhungen 2018 für ein Jahr auszusetzen und unsere Bürger im kommenden Jahr finanziell zu entlasten.

Weiterlesen ...

Gemeindeverbandsvorsitzender René Semmler begrüßte auf der Mitgliederversammlung der CDU Reichshof gestern Abend im Sinsperter Hof besonders den Ehrenvorsitzenden Alfred Korth, die Kreistagsmitglieder Axel Osterberg und Otto Engelbertz sowie als Ehrengast den Kreisvorsitzenden der CDU Oberberg Dr. Carsten Brodesser (MdB).

Der Gemeindeverband gedachte zunächst seinem ehemaligen ersten stellvertretenden Bürgermeister Hans-Otto Gries, welcher im März plötzlich und unerwartet verstorben war.
Im Rechenschaftsbericht reflektierte Gemeindeverbandsvorsitzender René Semmler zunächst die Lantagswahl, bei welcher sowohl Bodo Löttgen für den Südkreis als auch Peter Biesenbach für den Nordkreis mit deutlicher Mehrheit direkt in den Landtag NRW einziehen konnten. Mit Bodo Löttgen als CDU-Landtagsfraktionsvorsitzender und mit Peter Biesenbach als Justizminister wird Oberberg in herausragender Weise in Düsseldorf repräsentiert.
Carsten Brodesser holte als "Newcomer" und Nachfolger von Klaus-Peter Flosbach bei der Bundestagswahl ebenfalls mit deutlicher Mehrheit das Direktmandat und zog in den Bundestag ein. Für Ernüchterung sorgte allerdings das Abschneiden der AFD.

Weiterlesen ...

Sehr geehrte Mitglieder,

hiermit lade ich Sie recht herzlich zur Mitgliederversammlung der CDU Reichshof ein.
Diese findet am

Donnerstag, den 5. Oktober 2017, um 19:30 Uhr,
im Sinsperter Hof in 51580 Reichshof Sinspert

statt. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die Versammlung ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig ist. Neben den Vorstandswahlen werden im Rahmen dieser Mitgliederversammlung auch sechs Delegierte und Ersatzdelegierte für den Kreisparteitag der CDU Oberberg gewählt.

Weiterlesen ...

Mit 43,72% der Erststimmen hat Dr. Carsten Brodesser einen deutlichen Wahlsieg errungen und den Wahlkreis Oberberg souverän gewonnen. SPD-Kandidatin Michaela Engelmeier erhielt 26,71% der Stimmen und ist im künftigen Bundestag nicht mehr vertreten.
In der Gemeinde Reichshof wählten Dr. Carsten Brodesser 41,31% der Wahlberechtigten.

Nachfolgend eine Übersicht der abgegebenen Erst- und Zweitstimmen in der Gemeinde Reichshof sowie eine Ergebnisübersicht der einzelnen Wahlbezirke, getrennt nach Erst- und Zweitstimme.

Weiterlesen ...

CDU Nordrhein-Wetsfalen

CDU Oberberg