Rüdiger Gennies"Ich bewerbe mich erneut um das Amt des Bürgermeisters in der Gemeinde Reichshof, um die erfolgreiche Arbeit der vergangenen vier Jahre für unser Gemeinwesen und damit für alle Reichshoferinnen und Reichshofer fortzusetzen."

Nach reiflicher Überlegung habe ich am 27.11.2013 meine Entlassung aus dem Amt als Bürgermeister der Gemeinde Reichshof beim Landrat des Oberbergischen Kreises mit Wirkung zum 22.06.2014 beantragt.

Ich werde mich den Wählerinnen und Wählern der Gemeinde Reichshof vorzeitig am 25. Mai 2014 zur Wiederwahl für die nächsten sechs Jahre stellen. Bei der Bürgermeisterwahl am 31.08.2009 habe ich 61 ,9 % der Stimmen erhalten. Meine Amtszeit begann am 21.10.2009 und endet nach sechs Jahren am 20.10.2015. Der Gesetzgeber des Landes NRW möchte die im Jahr 2009 erstmals getrennte Wahlzeit der Gemeinderäte und der Bürgermeister im Jahr 2020 wieder auf eine fünfjährige gemeinsame Wahlzeit zusammenführen.

Dazu wurde durch Änderung der rechtlichen Bestimmungen die Möglichkeit geschaffen, dass die Bürgermeister in NRW vorzeitig aus ihrer sechsjährigen Amtszeit ausscheiden können, in dem sie bis 30.11.2013 einen entsprechenden Antrag bei der zuständigen Aufsichtsbehörde stellen.

Mit meiner Entscheidung können am 25. Mai 2014 die Gemeinderatsmitglieder und der Bürgermeister an einem Wahltag gewählt werden.

Mit meiner vorgezogenen Kandidatur möchte ich den Wählerinnen und Wählern in Reichshof einen langen Wahlkampf ersparen und hoffe auf eine deutlich höhere Wahlbeteiligung am 25. Mai 2014, wenn die Bürgermeister- und die Gemeinderatswahl sowie die Europawahl gemeinsam an einem Wahlsonntag stattfinden.

Die CDU-Mitgliederversammlung hat meine vorgezogene Kandidatur am gestrigen Abend (27.11.2013) mit einen einstimmigen Votum sehr positiv aufgenommen und unterstützt diesen Entschluss.

Ich bewerbe mich erneut um das Amt des Bürgermeisters in der Gemeinde Reichshof, um die erfolgreiche Arbeit der vergangenen vier Jahre für unser Gemeinwesen und damit für alle Reichshoferinnen und Reichshofer fortzusetzen.

Viele wichtige Themen liegen vor uns und daher ist es von großer Bedeutung, dass die Wahl der Gemeinderatsmitglieder und des Bürgermeisters am 25. Mai 2014 stattfindet und mit der Konstituierung des Rates nach der Wahl in die konkrete Sacharbeit eingestiegen werden kann.

Ein lang andauernder separater Bürgermeisterwahlkampf bis zum 13. September 2015 steht einer zielorientierten Sacharbeit entgegen.

Rüdiger Gennies
Bürgermeister

CDU Nordrhein-Wetsfalen

CDU Oberberg